Sourasky Medical Center [SMC]

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Samstag 20. Juni 2015, 08:09

Vorsorge für die Gesundheit

Nachdem die upjanische Regierung sich entschloß die ihrigen MitarbeiterInnen körperlich zu ertüchtigen
{ wir vernahmen dieses unter anderem im Wochenmagazin Wochenrückblick vom 12. Juni mit dem Bericht über den schwingenden Beinkurs Polka -
hier zum Nachlesen > https://de.upjers.com/news/upjers-sorgt ... anzt-polka }
wurden nun Frohlein Rosenwasser, Frau Olga, und unsere liebe SuSi von höchster Stelle aus beauftragt die Buben und Mädchen der Ideenstuben in einem Gesundheitskurs zu unterrichten.

Der Backkurs Apfelkuchen und deine Gesundheit fand unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt.

Uns wurden jedoch Unterlagen heimlich zugespielt, welche die Rezeptur des ersten upjanischen apfeligen Kuchens beweisen sollen.

Grundrezept Teig – Backblech:

200g Zucker

250g Butter

400g Mehl

4 gestrichene Messerspitzen Backpulver (Kann auch ein wenig mehr sein)

3EL Zitronensaft

1 Päckchen Vanille Zucker

6 Eier

1 – 1 1/2 Tasse Milch

Man kann noch variieren mit Schokotropfen, Butter Vanille oder Vanille Aroma, Kakao usw.

Die Äpfel:

4-5 Äpfel (Je nach Größe und Masse abschätzen wie viel man für ein Backblech braucht)

2 El Zitronensaft

1 Teelöffel Zimt

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln und dann die Viertel nochmal in Scheiben schneiden. Dann die Scheiben mit Zitronensaft und Zimt kochen (ca. 10 – 15 Minuten je nach Ofen) bis sie einigermaßen weich sind.

Den Teig mit allen Zutaten zu einer fluffigen Maße verarbeiten und diese dann auf dem Backblech verteilen.

Anschließend die Äpfel in einem Sieb abtropfen und mit kaltem Wasser kurz abschrecken. Nun die Äpfel auf dem Teig verteilen (in Reihe) und dann für 15-30 Minuten bei 170°C in den Backofen. Je nach Stärke des Backofens kann der Kuchen schon nach 15 Minuten fertig sein.

Nun den Kuchen kalt stellen. Danach mit Puderzucker oder Kakao bestreuen oder mit Konfitüre überziehen.

Neben diesen brisanten Unterlagen wurde uns auch ein Computerstick mitgeliefert, auf dem heimliche Aufnahmen des Kurses zu sehen sind.

Die Originaldokumente,
sowie das Filmmaterial können komplett hier eingesehen werden
>

http://blog.upjers.com/20150/upjers-apfelkuchen-rezept/

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Freitag 17. Juli 2015, 17:07

Wie soll ich heißen?
Großer Namens-Wettbewerb für das upjers-Häschen


Es ist klein, niedlich und braucht deine Hilfe. Seit drei Jahren besitzt das upjers-Häschen keinen Namen. Deshalb gibt es jetzt einen großen Wettbewerb.

Bild

Vor wenigen Tagen war es soweit. Ein großer Karton voll süßer Plüschhäschen mit schwarzen upjers-Halsbändern wurde ins Büro geliefert. Damit hat das upjers-Häschen nun endgültig Kult-Status erreicht.

Alle Informationen zum Wettbewerb, wie du teilnehmen kannst, sowie die Hintergrundgeschichte des upjers-Häschens findest du in unserem Blog-Artikel hier >

https://de.upjers.com/news/wie-soll-ich ... C3%A4schen

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Donnerstag 31. Dezember 2015, 19:43

Wir wünschen allen MitspielerInnen auf allen Spielewelten,

den Moderatorinnen und Moderatoren, sowie

den Buben und Mädchen in Bambiberg ein


Bild

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Dienstag 26. April 2016, 21:39

Wichtige Pressemitteilung der Straßenverkehrswacht

Seit Tagen rauscht ein kleiner roter Flitzer zwischen Bruchberg und Schnupfelingen umher.
Zahlreiche Augenzeugen berichteten, daß es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bei dem Fahrer um den kleinen, rasenden Knirps handelt.

Wie die Notaufnahmen der zahlreichen Kliniken in Schnupfelingen uns auf Anfrage nun mitteilten,
kam es in diesem Zusammenhang zu mehreren Unfällen, die auf den Fahrstil des rasenden Knirpses zurück zu führen sind. Auffällig viele Schürfwunden, sowie orthopädische Verletzungen sind zu verzeichnen.

Die Bevölkerung wird dringend gebeten sich achtsam im Straßenverkehr zu verhalten, um weitere Unfälle zu vermeiden, sowie sofort die nächste Polizeidienststelle zu kontaktieren, wenn sie den rasenden Knirps in seinem roten Cabrio sichten würde.

Bild
. . . . . . W A N T E D . . . . . .

In diesem Zusammenhang sucht das Sourasky Medical Center zum nächst möglichen Termin für ihre Abteilung Orthopädie Verstärkung. Deine Bewerbung schicke bitte mit einer ausreichend frankierten Gipsschiene an unser Personalbüro.

Sourasky Medical Center
[SMC] S 4 - Schnupfelingen


Mehr Informationen unter > http://blog.upjers.com/23054/kapi-hospi ... en-knirps/

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Montag 9. Mai 2016, 17:41

Für Ende des Jahrhunderts suchen wir fachliche Unterstützung für unser Perinatalzentrum der Level 1 und 2.

Gesucht werden zertifizierte Säuglingsschwestern- und/oder Brüder als Windelwechsler mit Goldabzeichen.

Bild
Güldenes Zertifikat für Windelwechsler-
wer dieses in den Händen hält, kann's!


Desweiteren eine Reinigungskraft für die Schnuller-Desinfektions-Abteilung, sowie eine Stationsschwester, die den Ausbau von Schallgedämpften Räumen überwachen kann.

Aussagekräftige Bewerbungen bitte in einem Strampler eingepackt an uns versenden.

Sourasky Medical Center
[SMC] S 4 - Schnupfelingen

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Mittwoch 18. Mai 2016, 22:11

S T E L L E N A N G E B O T

Wir suchen zum baldigen Antritt einen erfahrenen Bautrupp, welcher auf unserem Klinikgelände den nach unseren Bauplänen entworfenen Landeplatz für die *Storchenexpress - Airline* mit buntigen Pflaster erbauen könnte.

Bild

Bauplanerklärung:

Östlich des Landeplatzes sollte ein Landehilfe-Lämpchen den Piloten der 'Storchenexpress Airline' immer eine Hilfe sein.
Wir stellen uns vor, daß das Hilfe-Lämpchen auf einem mindestens vier Millimeter hohen Mast befestigt sein sollte.

Die Einflugschneise, in westlicher Richtung gelegen, sollte so breit erbaut, daß auch zwei befüllte Tüchleins genug Raum zur Landung einer Maschine der 'Storchenexpress-Airline' haben können.

Der eigentliche Landplatz ist auch von sehr weiter Ferne aus gut sichtbar und entsprechend groß zu erbauen.


Bewerbungen bitte via Flaschenpost am Sourasky Medical Center [SMC] - Station 4 vorbei rudern lassen.

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Freitag 27. Mai 2016, 18:24

Die Spielegemeinschaft Sourasky Medical Center gratuliert
unserem Klaus zum Wiegenfest
und wünscht ihm alles Gute!





Bild


Mehr unter > http://blog.upjers.com/23354/die-upjers ... ighlights/
Zuletzt geändert von Dr. King Spring am Freitag 27. Mai 2016, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Freitag 3. Juni 2016, 07:49

Dichter Nebel umkreist die Felsen, welche aus dem Meere lugen. Das Klatschen des Wassers ist von Weitem hörbar. Möwen kreischen, und flattern aufgeregt um unsere Segel, die sich im Winde blähen.

Land in Sicht!!

So schallt es vom Aussichtsturm unseres kleinen Schiffes.

Der Kapitän hockt in seiner Kajüte und notiert in sein kleines Büchlein:

1920er

Wir erreichen am frühen Morgen die Insel Thuro mitten im dänischen Meer.


Als die schweren Anker die Gicht des Meeres teilen, wird Aufregung unter den Männern fühlbar. Schnell lassen sie die Beiboote ins Wasser, und eine auserwählte Crew von fünf Matrosen, und dem Kapitän, rudern auf die Insel zu. Im Schlaf versunken bemerken die Inselbewohner das heran nahende Boot nicht. Die Männer erreichen das Ufer der Insel, wischen sich das Wasser aus dem Gesicht, welches ihnen bei der Überfahrt entgegen spritzte.

Langsamen Schrittes, der aufgehenden Sonne im Takte gleich, beschreiten männliche Stiefel den Inselboden. Ein Wimmern unterbricht das frühmorgendliche Vogelkonzert, und sechs Augenpaare schauen sich abwechselnd ungläubig an.

Sie folgen dem Wimmern, das stetig in eine Schreiorgie ausartet!

In einem Garten, welcher zu einem kleinen Fachwerkhaus zugehörig, steht unter einer uralten Tanne, deren schwere Zweige den Boden befühlen, ein in blau-weiss karierten Stoff bezogener Kinderwagen. Der Kapitän höchst persönlich trat an den Wagen heran, hob das fein gehäkelte Deckchen in die Höh', und schaute in ein winziges, Rotbäckchengesichtchen. Die zarten Ärmchen, und Beinchen begannen vor Freude beim Anblick des rauhen Gesichtes, das in den Wagen hinein schaute, hin und her zu rudern. Einer der Männer lachte laut auf, und sagte, der Knirps könne als erster Ruderer bei ihnen in die Mannschaft aufgenommen werden.

Als das Kindlein noch mehr mit seinen Ärmchen umher ruderte, flog sein Schnuller, der in den kleinen Fingerlein bisher Halt fand, im hohen Bogen aus dem Kinderwagen heraus. Ein Ast der alten Tanne fing den Schnuller auf, so, als ob der Baum darin viele Jahrzehnte Erfahrung hätte.

Mit einem seiner langen Barthaare, das der Kapitän schmerzhaft aus seiner Kinnhaut zog, befestigte er den Schnuller am Ast und sagte dem Kindlein:

Du bist jetzt gross und brauchst den nicht mehr!

Bild

In diesem Augenblick ward der erste Schnullerbaum auf dieser Erde geboren!

Die Mannschaft des Schiffes, die an diesem Morgen an Land von Thuro ging, trug die Idee weit in die Welt hinaus. So entstanden überall Schnullerbäume, die die Schnullerfeen bewachen, damit alle Schnuller brav dort hängen bleiben.

Schnullerbäumchen finden wir unter anderem in

Dresden - Bielefeld - Berlin -Fulda -Gelsenkirchen -Göttingen -Hannover -Karlsruhe - Köln - Lübeck - Mannheim - Mülheim an der Ruhr - Münster (Westfalen) - Bad Harzburg - Ratingen - Witten - München - Missunde - Landau - Pforzheim - Bremen - Königs Wusterhausen - Winsen (Luhe) - Wangen im Allgäu - Kopenhagen - Stockholm

Das Sourasky Medical Center [SMC] - S 4 - Schnupfelingen,
dankt dem Kapitän, und seiner Mannschaft für diese wunderbare Erfindung

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Mittwoch 15. Juni 2016, 13:45

Eilmeldung - Tagesexpress -

Wie aus upjanischen Regierungskreisen zu vernehmen ist, ist in Kürze ein Geheimtreffen mit dem Ministerium GraphikDesign und den Regierungsmitgliedern in Bambiberg geplant.

Die Konferenz könnte sogar vom höchsten Regierungschef persönlich geleitet werden. Wie uns laut zugeflüstert wurde, soll es sich bei dem außergewöhnlichen Treffen um das seit geraumer Zeit immer wieder in Bruchberg auftretende Phänomen Herzschmerzgeschnulze handeln. Dabei wuchs laut Schnupfelinger Statistikbüro nach mehreren Monaten, nachdem das Phänomen Herzschmerzgeschnulze bei den Betroffenen aufgetreten, die Bevölkerungszahl rapide an. Es wird stark gemunkelt, daß bei diesem geheimsten Geheimtreffen, welches die Regierung seit ihrer Amtszeit stattfinden läßt, auch hochrangige Vertreter der Elektrokardiogramm-Ärzteschaft anwesend sein werden.

Das Sourasky Medical Center wirbt daher um medizinische Interessenten, welche sich in der unsrigen EKG/EEG Station ablegen möchten.

Du überzeugst mit Erfahrung die Kränklichen bei uns verweilen zu lassen? Kannst dich dem Gejammer der Herzschmerzgeschnulze-Betroffenen hingebungsvoll widmen? Verliebst dich selbst ständig?

Dann schieße deine Bewerbung "Verliebe-Dich-Täglich" mit Hilfe eines Pfeiles von Amor auf unsere Schreibtische.


Bild

Das Sourasky Medical Center [SMC] - S 4 - Schnupfelingen
Zuletzt geändert von Dr. King Spring am Mittwoch 15. Juni 2016, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Reflink entfernt, LG

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Montag 27. Juni 2016, 09:53

Stellenangebot

Zum Quartalsende sucht das Das Sourasky Medical Center [SMC] in Schnupfelingen

Laborassistenten der Fachrichtung Schnullis

Bild

Die Untersuchungsreihen erstrecken sich auf die Ergonomie, sowie die Ansaugkapazitäten von Schnullis, welche aus der upjanischen Fachabteilung Erfinderstube stammen.

Des Weiteren sollten sich die Schnulli-Labortests in der zweiten Experimentierstufe auf die Gummiknautschigkeit, und auf den Trösteffekt beim Baby erweitern.

Langjährige Schnulliweitwegausspuck-Selbsterfahrung sind Vorraussetzung für deine Bewerbung.

Das Sourasky Medical Center [SMC] - S 4 - Schnupfelingen

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

[SMC] Sourasky Medical Center

Beitragvon Dan » Sonntag 10. Juli 2016, 10:44

In einer Mietwohnung, irgendwo in Bruchberg

Die Kamera zeigt einen ältlichen Herrn, auch Opa Janne genannt, mit seiner Zeitung sitzend in seinem Schaukelstuhl.

Die Sprecherin teilt dem interessierten Publikum folgendes mit:

> Eine braun-grün-karierte Decke wärmt seine mittlerweile im Laufe der Zeit immer dünner gewordenen Beinchen. Opa Janne genießt die sommerlichen Sonnenstrahlen, welche durch das Fensterglas sich durch schummeln. Die Orchideenpflanze, die seine Frau Heide täglich mit ein paar Tröpfchen Wasser beglückt, leistet Opa Janne Gesellschaft.<

Die Einstellung der Kamera wechselt ihre Position Richtung Türrahmen.

> Janne? < Ruft es. > Jannemann, magst noch ein Tasserl Kaffee? <

Opa Janne jedoch regt sich nicht, es scheint, er hörte die Frage nicht. Ein Zeitungsblatt raschelt. Die Kamera verweilt weiterhin auf den Türrahmen. In einer blau-weiß karierten Küchenschürze bekleidete Heide schlurft gemächlich ins Wohnzimmer zu Opa Janne im Schaukelstuhl. Der Kameramann folgt den langsamen Schritten der Frau. In ihrer Rechten hält sie eine Porzellankanne, die mit kleinen rosa Blümchen verziert.

Bild

> Janne? < Fragt Heide noch einmal eindringlich, und stöpselt den Ohrdämpfer aus Jannemanns linkem Ohr heraus.

> Janne? Magst noch a bisserl Kaffee zur Zeitung? <

Opa Janne nickt bejahend schweigend.

SCHNITT! Sagt der Regisseur plötzlich, und die Moderatorin sucht ihren Standplatz.
KAMERA AN! TON AN! fordert der mit im Wohnzimmer stehende Regisseur

> Vielen Einwohner und Einwohnerinnen in Bruchberg ergeht es so, wie Opa Janne und seiner Gattin Heide. Sie können sich nicht mehr miteinander unterhalten, da der Krach aus dem gegenüber liegenden Klinikum das schlicht, und ergreifend verhindert! Tags, und auch in den Nächten sind die Schreie der Frischlinge drüben aus der Station der Kinderklinikabteilungen zu hören. Ein unerträglicher Zustand, der von der Bürgerinitiative < Schluß mit dem Geschrei > unterbunden werden möchte. Die schweigenden Betroffenen fordern einen sofortigen Stop der Schreie! Es müssen, so die Initiative, sofort Gute-Nacht-Geschichten-Vorleser von den Klinikleitungen eingestellt werden, so daß endlich Ruhe in den Buchbergern Mieteinheiten einkehren kann. <

Das Sourasky Medical Center ist die erste Klinik, die auf die Wünsche der Bürgerinitiative < Schluß mit dem Geschrei > reagiert, und daher mehrere Gute-Nacht-Geschichten-Vorleser für unsere Kinderabteilung einstellen möchte.

Sei mit dabei, lies so laut wie möglich einschlummernde Geschichten vor.
Bewirb dich heute, jetzt, und sofort!

Sourasky Medical Center, Schnupfelingen, Station 4

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Storchenfamilie

Beitragvon Dan » Samstag 16. Juli 2016, 07:49

Gedacht. Geplant. Getan.
Gesägt. Gehämmert. Geklebt.
Gestrichen. Gebuddelt. Geschwitzt.



Bild
Zuletzt geändert von Dr. Kate Balen am Samstag 16. Juli 2016, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Kinder

Beitragvon Dan » Sonntag 24. Juli 2016, 17:00

KINDER Bild

K leine
I ndividualisten
N iedlich
D raufgängersich
E rfindungsreich
R ätselhaft

Bild

Im Herzen der Eltern ruht ein Lied, und Kinderlippen singen es.
Stimme mit uns ein!

Sourasky Medical Center
[SMC] S 4 - Schnupfelingen Bild

Benutzeravatar
Dr. Kate Balen
Moderator/in
Beiträge: 13899
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:17
Wohnort: Saalekreis

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dr. Kate Balen » Mittwoch 31. August 2016, 07:18

Bereichsregel Ärztevereinigung / Stammtische

Löschung inaktiver Threads

* wenn der Threadersteller 1 Monat nicht mehr im Bereich Ärztevereinigung/Stammtisch gepostet hat, wird sein Stammtisch-Thread geschlossen
* wenn 1 Monat kein Eintrag in einem Stammtisch-Thread vorgenommen wurde, wird dieser Stammtisch geschlossen
* geschlossene Stammtische werden nach weiteren 3 Monaten automatisch entfernt, wenn sich der Threadersteller nicht vorher bei einem Moderator meldet


Aufgrund der erweiterten Bereichsregeln ist dieser Stammtisch geschlossen. Solltest du es wieder oeffnen lassen wollen, melde dich innerhalb der naechsten 3 Monate bei einem Moderator. Danach wird der Thread endgueltig geloescht.


Edit
Auf Wunsch des TE am 06.09.16 wieder geöffnet
Zuletzt geändert von Dr. Kate Balen am Dienstag 6. September 2016, 07:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thread wieder geöffnet
Bild
Hospitalchefin seit 20.10.14 - Nickpage im Banner - Dank an Wolfi
unser Farmer-Rehabilitationszentrum [F-R]
FF 61.0.2 - FP 30.0.0.154 - Vodafone EasyBox
>>> Upjers-Supportformular <<<

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Dienstag 6. September 2016, 11:18

Nachrichten aus der Bruchberger Dorfbibliothek

Im alten Äqypten schon waren ihre zarten Hände fleißige Helfer, und ihr Wissen um das Kind legen, Gold wert.

Die schweren Steinquader duckten sich vorsichtig, wenn die große, schwere Holztür sich quietschend öffnete. Im Türrahmen stand mit grimmigen Gesicht, und in der breite stramm stehenden Beinen Oberhebamme Hilde.

Aufgrund ihrer erschütternden Schritten lief jedem Steinquarter im Gemäuer ein Schaudern durch den Mörtel, wenn Oberhebamme Hilde ihren täglichen Angriff auf den Alltag begann!

Unter ihrem rechten Arm klemmte stets ein kleines, graues Störchelein, dessen Schnabelfarbe mit jedem Meter Gang mehr und mehr grünlich wurde. Sein Atem hing schwer in der Luft, wurde doch sein Gefieder unter der Last der Hildischen Armmuskelatur arg gequetscht.

Bild

Pünktlich morgens aus ihren Gemächern heraus getreten, den langen, schmalen Gang entlang gestapft, nun den Säulenhof durchquerend, kam Hilde endlich im Unterweisungsraum des großen Soranos von Ephesos an. Unter ihm, dem antik griechischen Arzt, durfte Hilde als erste Frau der Weltengeschichte Einblick in dessen verfaßten medizinischen Rollen haben.

Oberhebamme Hilde wurde von Soranos auferlegt, gut zu studieren, was sie liest, damit sie es den Interessenten am Hebammenberuf weiter lehren könnte. Denn Soranos hatte keine Zeit, ward er doch tief in seine Werke versunken.

An jedem Nachmittag trafen sich die jungen InteressentInnen am Amphitheater, um dort den lehrenden Worten von Oberhebamme Hilde lauschen zu können. Zwar war Hilde unter den Studierenden gefürchtet, jedoch siegte stets die Bewunderung über ihre Arbeit.

War sie es doch, die ihre fleißigen Hände zärtlich um die Wölbung der werdenden Mutter strich.

War sie doch die Erste, die mit einem feinen Gehör das leise Klopfen unter einem sich gigantisch anhörenden Meeresrauschen eines reinen, noch ungeborenen Herzens im Mutterleib hören durfte.

Waren es die ihrigen Arme, welche liebevoll das Neugeborene zu erst hielten, war es ihre Stimme, die der eben Mutter Gewordenen sagte, ob sie ein Bübchen, oder ein Maderl geboren.


Das Studium der Unwissenden zog sich über Jahrhunderte hinweg, da Hilde täglich von Herbeieilenden aus dem ganzen Lande unterbrochen wurde. Da blieb nie ausreichend Zeit das umfangreiche Wissen kurz, und knäpplich zu lehren, denn

schon von Weitem drangen die Hilferufe durch die engen römischen Gassen:

Hilde! Hilde! Schnell, schnell!
Es kommt! Es kommt!



Als Heilige verehrt, als Hexe verteufelt Sie gehören dem ältesten Frauenberuf der Welt an: die Hebammen!

Wir bieten unter dem strammen Arme unserer Oberhebamme Hilde jedem Interessenten den Kurs:
< Es kommt! Es kommt! > ; Kursdauer: ab dem ersten Tag aller neun Monate.

Sei du dabei, wenn es heißt:
Es kommt! Es kommt!


Sourasky Medical Center, Schnupfelingen, Station 4

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Sonntag 16. Oktober 2016, 13:25

Uppy grüßt

mit einer toten Tante ?! :shock:

Mehr unter > http://blog.upjers.com/24592/uppy-grues ... waterkant/

Wir hoffen, liebstes Uppy, dass Dir der Urlaub gefallen, und Du viel Spaß gehabt hattest. * zwinkerli

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Samstag 22. Oktober 2016, 10:49

.
.
.


Schlimm! Furchtbar! Entsetzlich! Ungeheuerlich! Unfaßbar!

Bild
Was? Wo? Warum? Wer? Wie?

Na, der Streit um den Apfelkuchen!

Bild
Wie? Wer? Warum? Was? Wo?

Wer fahrt mit zur upjanischen Regierung, um dem Konflikt ein Ende bereiten zu können?
Wer hat Lust Kuchentester direkt vor Ort zu sein?


Näheres unter > http://blog.upjers.com/24650/wettstreit ... der-beste/

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Sonntag 20. November 2016, 18:25

Ein Schmunzeln huschte über sein Angesicht, als er die Geschenkebox, welche ihm der Postmann überreichte, öffnete.

Bild






Einen wunderbaren Wochenstart wünscht Euch allen,

Das Team vom Sourasky Medical Center

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Re: Sourasky Medical Center [SMC]

Beitragvon Dan » Freitag 25. November 2016, 16:33

Bild

Kürbis zum Kaffee – Nikoläuse als Vorspeise

Die upjanische Regierung hat wieder einmal eine Küchenschlacht absolviert, und aus deren Grossküchen erhielten die Schnupfelinger Kliniken zum nachmittäglichen Kaffeeklatsch Kürbisse, und wer wollte, durfte vor dem Abendmahl Nikoläuse verspeisen.

> Zum Speiseplan aus der upjanischen Grossküche

Wir wünschen guten Apettit * zwinkerli an die Küchenmäuschen

Benutzeravatar
Dan
Beiträge: 1134
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:47
Wohnort: *Zickosan* Verkaufsstelle

Jorunna Parva

Beitragvon Dan » Freitag 9. Dezember 2016, 23:41

Jorunna Parva

Eine Meeresschnecke beginnt zur Adventszeit zu leuchten

Sie kroch mit hängenden Fühlern durch die Gänge der upjanischen Regierung, und sah so gar nicht fröhlich aus!
Innerlich resigniert, völlig traurig, ohne Lebensfreude mehr, so darbte die kleine Jorunna vor sich her.

Vor Tagen, Jorunna schleimte eben an der Rezeption von Upjers umher, fiel einer Regierungsbeauftragten der upjanischen Regierung ein Blatt Papier auf den Boden, und gesellte sich direkt vor Jorunna. Die Mitarbeiterin beugte sich hinunter, um das Entflatterte wieder auf zu heben, da sah sie die kleine Meeresschnecke in der Ecke des Rezeptionsaufbaus kauern.

Vorsichtig hoben zarte Frauenhände die kleine Meeresschnecke auf, und die Dame begann die Kleine zu trösten.
Jedoch halfen keine noch so gut gemeinten Worte, keine Streicheleinheiten! Das kleine Schnecklein wollte nicht fröhlich werden.

Da hatte die Regierungsbeauftragte extra und nur für Jorunna ganz alleine eine wunderbare Idee!


Mit Liebe gebastelt, inklusiver Anleitung

Klick > Jounna Parva

Bild


Zurück zu „Station 4“